Reallabor-Service

Was ist ein Reallabor? Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) definiert ein Reallabor als einen zeitlich und oft räumlich oder sachlich begrenzten Testraum, in dem innovative Technologien oder Geschäftsmodelle unter realen Bedingungen erprobt werden. Reallabore erfordern oftmals Ausnahmegenehmigungen oder die Nutzung von Experimentierklauseln und liefern wichtige Erkenntnisse, ob und wie der rechtliche Rahmen weiterentwickelt werden muss.

Partnerinnen und Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft arbeiten zusammen, um für ein komplexes Problem eine nachhaltige und sozial akzeptierte Lösung zu entwickeln. Hierbei werden unterschiedliche methodische Ansätze genutzt um „live“ im Prozess zu erlernen, welche Lösungen umsetzbar sind. Im besten Fall können die so erarbeiteten Lösungen später auf ähnliche Probleme übertragen oder überregional genutzt werden.

Wobei wir unterstützen:

Die Reallabor-Servicestelle ist die zentrale und kompetente Anlaufstelle für diejenigen, die auf eine komplexe Fragestellung eine innovative Lösung oder einen Lösungsansatz mithilfe eines Reallabors suchen. Die Frage- oder Problemstellung kann dabei aus der Verwaltung, Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft oder allgemein aus der Gesellschaft kommen.

Wir bieten folgende Leistungen an:

  • Vernetzung von Experten und potentiellen Projektpartnern
  • Empfehlung und Beratung zum methodischen Vorgehen und zum Ablauf
  • Kompetenz- und Wissensvermittlung zum Aufbau und Ablauf eines Reallabors
  • wissenschaftliche Begleitung und Evaluation