Das 4transfer
Leitbild.

4transfer wird durch die Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert. Zu unserem Verbund gehören die TU Bergakademie Freiberg, die Berufsakademie Sachsen, die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege (FH) Meißen und der Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e.V..

Jede unserer Institutionen steht für einen der vier Stakeholder Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung bzw. Politik sowie Gesellschaft. Denn nur das Zusammenspiel dieser vier Stakeholder ermöglicht einen optimalen Wissens- und Technologietransfer sowie erfolgreiche Innovationen.

Die Förderung erfolgt seit 01.01.2023 für fünf Jahre mit einer Summe von 15 Mio. €.

Die 4transfer
Formate.

4transfer ist der Inbegriff für die gleichrangige und untrennbare Einbindung von Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung bzw. Politik und Gesellschaft in Transferprozesse. Wir erproben innovative Formate für den bedarfsgerechten Wissens- und Technologietransfer, um neue Wege für das Zusammenwirken der vier Stakeholder zu finden und zu festigen. Unsere jeweiligen Bedarfe werden dabei wechselseitig initiiert, aufgenommen, ausgetauscht und weitervermittelt.

Wir entwickeln Werkzeuge, Methoden, Formate und Kennwerte, die für erfolgreichen Wissens- und Technologietransfer stehen und diesen messbar machen. Dafür legen wir durch die Zusammenarbeit über die vier beteiligten Institutionen hinweg den Maßstab für zukünftige Transferprozesse, indem wir partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den vier Stakeholder in Gang setzen und als selbstverständliche Maxime in der Transferlandschaft etablieren.

Die 4transfer
Highlights.

Die 4transfer
Partner.

Unsere vier Partner liegen mit ihren Hauptstandorten zentral in Sachsen. Gleichzeitig strahlen sie durch verschiedene Außenstellen auch in die sächsische Peripherie aus. Zentrale Anlaufstelle für 4transfer ist das 4transferLab in Dresden.

Nehmen Sie Kontakt
mit uns auf.

Gefördert durch: